Kinderbett mit Stauraum

Kinderbett mit stauraum

Platz Schaffen im Kinderzimmer mit intelligenten Kinderbetten

Manchmal wird es bei dem Familienzuwachs in der Wohnung etwas enger. Da hilft ein Kinderbett mit Stauraum, um erforderlichen Platz zu schaffen und nicht unnötig viele Kleinmöbel im Raum aufzubauen, die dem Kind im Zweifel den Platz zum Spielen und frei entfalten nehmen. Zahlreiche Modelle helfen hier bei der Gestaltung. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die vielfältigen Möglichkeiten und Designs für kleine Träumer.

Komfortabel wohnen mit dem Kinderbett mit Stauraum

Alle Eltern wünschen sich für ihre Kinder ein komfortables, gesundes und sicheres Bett. Besonders in kleinen Wohnräumen oder Zimmern mit Dachschrägen ist ein Kinderbett mit Stauraum sehr vorteilhaft, da Spielzeug, nicht benötigte Decken, die Bettwäsche oder andere Textilien dort untergebracht werden können. Wenn in der Wohnung nicht viel Platz vorhanden ist, dann ist diese Art von Kinderbett eine sehr intelligente Möglichkeit, um Stauraum zu schaffen.
 

Kinderbett mit Stauraum in vielfältigen Ausführungen

Für ein Bett mit Stauraum gibt es unterschiedliche Gestaltungsideen. Die Anforderungen an das ideale Bett sind je nach Vorlieben des Kindes, den räumlichen Möglichkeiten, aber auch den Bedürfnissen der Eltern sehr unterschiedlich. Beliebte Varianten für das Kinderbett mit Stauraum sind:
  1. Kinderbett mit Stauraum als Haus
  2. Hausbett für Kinder mit Stauraum
  3. Kinderbett mit einfachem Bettkasten
  4. Kinderbett mit Bettkasten und weiteren Schubladen
  5. Himmelbett mit Stauraummöglichkeit
  6. Kinderbett mit integriertem Schreibtisch
Einige Modelle enthalten einen integrierten Bettkasten unterhalb des Lattenrostes als große Schublade. Bei Modellen, bei denen die Liegefläche höher als der Standard ist, sind sogar mehrere Schubladen übereinander im Bett verbaut. Eine weitere Variante von diesem Typ ist ein Hochbett mit darunter liegendem Stauraum. Als Alternative hierzu gibt es ein Bett mit Bettlade und Klapp-Mechanismus, ähnlich wie die bekannten Boxspringbetten. Dabei kann die Liegefläche hochgeklappt und der Stauraum darunter befüllt werden. Die Ausführungen von und Möglichkeiten eines Kinderbetts mit Stauraum sind also sehr vielfältig und erlauben durchaus auch spielerische Ausführungen. Für das Kind ergibt sich damit nicht nur zusätzlicher Platz, sondern auch ein ganz besonderes Bett.
 

Kinderbett mit Stauraum als Haus

Auch ein Hausbett für Kinder ist eine tolle Möglichkeit den Raum gut zu nutzen. Viele Hausbett Varianten enthalten integrierte Schubladen zum Beispiel an den Seiten des Bettes. In Form eines Kinderhochbetts kann auch Stauraum unterhalb der Liegefläche genutzt werden. Neben dem ergiebigen Platzersparnis ermöglicht es dem Kind, in seinem „eigenen kleinen Haus“ zu wohnen. Gerade bei Mädchen ist diese Variante des Kinderbetts mit Stauraum sehr beliebt. Das Hausdach kann dabei durch eine leichte Holzlattenkonstruktion über dem Bett nur angedeutet oder – alternativ – mit Fenstern und einem richtigen „Dach“ versehen sein. Meist befindet sich unter der Liegefläche ein Stauraum, der für das Design des Hauses sozusagen den Sockel bildet. Ein Kinderbett Haus ist für Kinder, die sich mit dem Thema Wohnen gut identifizieren können und dieses Thema gerne in ihre Spiele einbinden.
 

Kinderbett mit Stauraum mit Schublade

Sehr beliebt und praktisch ist ein Kinderbett mit Schublade. Die Schubladen sind perfekt für das Verstauen von Decken, Kissen, Bettwäsche oder Spielzeug. Die Schublade des Kinderbetts mit Stauraum ist dabei unter dem Lattenrost eingebaut und wird herausgezogen. Es kann sich um eine einzige oder aber um mehrere Schubladen handeln: Die Schubladen sind entweder an beiden Breitseiten oder auf nur einer Seite des Bettes auszuziehen. Damit ergeben sich unterschiedliche Tiefen der Laden. Bei einer einseitigen Anordnung hat die Schublade je nach Modellausführung in etwa eine Tiefe von 80 cm, bei beidseitiger Anordnung etwa 40 cm. Auch auf der Frontseite des Bettes können Schubladen und Regalflächen im Bettgestell angeordnet sein. Es empfiehlt sich, ein genaues Konzept von der Position des Bettes im Kinderzimmer zu haben, um das richtige Bett zu wählen. Als besondere Variante des Schubladenbettes sei ein verstecktes zweites Bett in der Schublade zu erwähnen. Dieses kann für Gäste als vorübergehende Übernachtungsmöglichkeit ausgefahren werden. Diese Variante für Kinder die gerne ihre Freunde zu Besuch haben.
 

Kinderbett mit Stauraum als Himmelbett

Wohl jedes Kind schläft gerne im Himmel. Aus diesem Grund ist ein Himmelbett für Kinder gerade für romantisch und fantasievoll veranlagte Kinder ein absoluter Hit. Der Stauraum befindet sich dabei meist unter dem Lattenrost. Die Himmelbett-Konstruktion wiederum ist meist mit 4 Pfosten am Bett angebracht und bildet einen quaderförmigen Raum über der Liegefläche. Oftmals zieren Vorhänge die Konstruktion und ermöglichen dem Kind bei Zuziehen der Vorhänge eine eigene Privatheit. Dieser spielerisch erzeugte Raum spendet dem Kind Geborgenheit und das Gefühl von Sicherheit. Fantasien von alten Schlössern und Märchen werden erweckt, in denen die Prinzessinnen in solchen Betten geschlafen haben. Doch auch für Jungs gibt es solche Himmelbetten. Diese gleichen dann weniger einem Märchenschloss, sondern simulieren zum Beispiel durch Printstoffe ein Baumhaus, eine Burg oder andere Themen die den Jungs in ihrer Abenteuerwelt gerecht werden. Es gibt auch die Möglichkeit ein Baldachindach zu einem Kinderbett mit Stauraum zuzufügen. So kann auch ein einfaches Kinderbett mit Stauraum zum Himmelbett werden.
 

Kinderbett mit Stauraum mit großem Bettkasten

Wohin mit der Bettwäsche während des Tages? Dieses Problem haben fast alle Kinderbetten, weshalb sich ein Kinderbett mit Bettkasten unter dem Bett empfiehlt. Kinder und Jugendliche mögen es, wenn tagsüber ihr Bett zum Spielen und Herumlungern bereit ist und das Bettzeug verschwindet. Die Lösung ist deshalb ein großer Kinderbett-Bettkasten, in dem nicht nur die Bettwäsche, sondern Sie schnell und bequem auch die Winter- oder Sommerdecke, Kissen oder andere Wohntextilien verstauen können. Ein großer Bettkasten kann bei einigen Varianten mit einem Klapp-Mechanismus geöffnet werden.

Kinderbett mit Stauraum mit integriertem Schreibtisch
Bei dieser Bettvariante handelt es sich meist um ein Hochbett, welches unter seiner Liegefläche einen Kinderbett-Schreibtisch untergebracht hat. Empfehlenswert ist diese Konzeption mit Kinderbett Schreibtisch für hohe aber extrem kleine Räume, wenn also insgesamt sehr wenig Platz zur Verfügung steht. Voraussetzung ist natürlich eine ausreichende Deckenhöhe und entsprechende Beschaffenheit des Raums. Dachschrägen können dieser Lösung im Weg stehen. Bei dem Kinderbett mit integriertem Schreibtisch handelt es sich in der Regel um ein Hochbett. Unter der Liegefläche des Hochbetts entsteht ein kleiner Raum, den Kinder gerne als ihre Höhle bespielen. Hier findet auch ein Schreibtisch ausreichend Platz. Wichtig bei dieser Art von Arbeitsplatz für Hausaufgaben und Co. ist ausreichend Licht zu schaffen. Sofern keine Steckdosen für eine Lichtquelle vorhanden sind, kann mit einem Verlängerungskabel nachgeholfen werden.
Des Weiteren sollte der Schreibtisch bei dieser Anordnung dem Kind genügend Platz bieten und auch die natürlichen Lichtverhältnisse sollten nach Möglichkeit mit berücksichtigt werden. Es ist vorteilhaft, wenn von einer Seite natürliches Licht auf den Schreibtisch fällt, da dieses anders als künstliches Licht auf den menschlichen Organismus Einfluss nimmt. Als Material für diese Art von Betten kommen Holz oder lackiertes Holz in Betracht. Das Kind sollte Freude an diesem Platz haben und sich dort wohlfühlen. Durch die begrenzte Höhe des Hochbetts ist diese Variante nicht für Jugendliche geeignet, sondern eher für kleinere Kinder.

Fazit für das Kinderbett mit Stauraum

Es gibt verschiedene Kriterien, die bei einem Kauf wichtig sind: Zuerst ist die Größe entscheidend, diese muss natürlich für den Raum passend sein. Beziehen Sie auch die Bedürfnisse und Wünsche Ihres Kindes in die Kaufentscheidung mit ein. Auch Sicherheit ein wichtiges Thema: Je nach Alter des Kindes sollte das Kinderbett mit einem Rausfallschutz versehen sein. Bei Hochbetten und auch vielen gängigen Modellen ist dies in der Regel der Fall.
Auch das verbaute Material ist zu beachten, um ausreichend Stabilität, besonders bei den Spielbetten, wie Hausbetten zu gewährleisten. Als Grundmaterial verwenden daher die meisten Hersteller stabiles Holz für das Gerüst.  Eine Geschmacksfrage ist natürlich das Design. Schon Kinder sollten sich an schönem Design erfreuen dürfen und sich mit qualitativ hochwertigen Möbeln umgeben. Dies betrifft sowohl die richtige Wahl der Proportionen, die Materialwahl, aber auch die Konzeption eines Bettes. Nur wenn das Bett dem Kind auch gefällt, ist es ein optimales Kinderbett.