Kinderbett mit Rausfallschutz

Kinderbett mit Rausfallschutz

Sicherheit und Komfort im Kinderbett mit Rausfallschutz

Für einen sicheren Schlaf der kleinen Träumer sorgt ein Kinderbett mit Rausfallschutz. Diverse Möglichkeiten bieten hohe Sicherheit und maximalen Komfort. Der Rausfallschutz kann leicht montiert werden. Zu Hause eignen sich Lösungen die fest am Bett integriert werden. Unterwegs können separate Rausfallschutz Modelle das Gastbett sicher machen und vor einem Sturz schützen. Für unruhige Schläfer ist mit einem Kinderbett mit Rausfallschutz für absolute Sicherheit gesorgt. 

Das Kinderbett mit Rausfallschutz sicheren Schlaf

In der ersten Phase des Lebens verbringen unsere Kleinen viel Zeit mit dem Schlafen. Ein Kinderbett mit Rausfallschutz bietet die notwendige Sicherheit für unruhige Schläfer. Dies ist notwendig, denn das Leben ist so spannend und abenteuerlich, dass die kleinen viel träumen sich aktiv im Schlaf bewegen. Und sie verschlafen mehr als die Hälfte des Tages. Deshalb ist das Kinderbett in der ersten Lebensphase der Mittelpunkt des Lebens. Es ist also wichtig, dass das Kinderbett ganz auf die Bedürfnisse des Kleinkindes ausgerichtet ist. Das Bettgestell ist idealerweise mit einem Rausfallschutz ausgestattet. Das Kinderbett mit Rausfallschutz ist für die Sicherheit des Kindes also sehr wichtig. Auch fürsorgliche Eltern können nicht Tag und Nacht neben dem Bett des Kindes aufpassen. Spätestens in der Nacht brauchen die Eltern ihren Schlaf. Der Rausfallschutz am Kinderbett ist also der ständige Beschützer für die kleinen Träumer. Bei unruhigem Schlaf des Kindes verhindert das Kinderbett mit Rausfallschutz das Herausfallen aus dem Bett. Diverse Modelle unterstützen die Schlafsicherheit der Kleinen.
 

Eigenschaften und Arten von Kinderbett mit Rausfallschutz

Grundsätzlich unterscheidet man bei Kinderbetten zwischen vier verschiedenen Varianten in Bezug auf den Rausfallschutz:
  1. Rausfallschutz als fester Bestandteil am Bett des Kinder
  2. Rausfallschutz, der nachträglich an das Bett für den Nachwuchs montiert werden kann
  3. Rausfallschutz als Bettauflage
  4. das Babynest als Bett im Bett

1. Kinderbett mit Rausfallschutz – fest montiert

Das Bett für das Kind mit integriertem Rausfallschutz bietet den großen Vorteil, dass das Material und die Passform aufeinander abgestimmt sind. Der Rausfallschutz ist robust und hält das Kleinkind sicher in seinem Bett. In der Regel wird der Rausfallschutz seitlich mit dem Bett fest verschraubt. Diese Variante bietet die Möglichkeit, das Bett später durch Entfernen des Rausfallschutzes weiter nutzen zu können.
 

2. Separater Rausfallschutz zur nachträglichen Montage

Der nachträglich anzubringende Rausfallschutz ist flexibel montierbar. Viele dieser Bettgitter sind zusammenklappbar. Das ist sehr vorteilhaft auf Reisen. Ein mitgeführtes Bettgitter findet so Platz im Auto und kann schnell mitgenommen werden, zum Beispiel für Übernachtungen bei den Großeltern. Schieben Sie das mobile Bettgitter einfach unter die Matratze des vorhandenen Bettes. Einige Modelle lassen sich zusätzlich am Lattenrost befestigen um höchst möglichen Halt sicherzustellen.
 

3. Rausfallschutz als Bettauflage

Der Rausfallschutz besteht aus einem Spannbetttuch, das an den Längsseiten über fest vernähte Taschen verfügt. Das Betttuch wird über die Matratze gespannt. Jetzt können mit Luft befüllte Auflagen in die seitlichen Taschen eingeschoben werden. Die Konstruktion ist stabil und weich für das Baby.

4. Das Babynest

Anders als bei Kinderbetten mit Rausfallschutz geht es bei den kleinen Bett im Bett Lösungen um eine behagliche Babybett-Unterlage. Das Babynest ist besonders gut für Säuglinge geeignet, die noch im Bett der Eltern nächtigen. Durch die gefüllte Stoffwulst um die Auflage herum, liegt das Baby geschützt wie in einem kleinen Nest, das letztlich auch namens-gebend ist.

Sicher schlafen im Kinderbett mit Rausfallschutz

Der Schlaf von Kleinkindern ist anders als der von erwachsenen Menschen. Die Wachphasen sind beim Kleinkind viel ausgeprägter. Selbst im Tiefschlaf ist der Bewegungsdrang bei kleinen Kindern noch vorhanden. Grund für diese Bewegungen ist, dass sich die Motorik der Muskulatur bei Kleinkindern in der Schlafphase nicht abschaltet. Das führt zu teilweise unkontrolliertem Strampeln und sich Drehen im Kinderbett. Der Rausfallschutz ist daher besonders wichtig für die Sicherheit des Kleinkindes. Denn selbst wenn sich die Matratze beim Kinderbett nur wenige Zentimeter über dem Boden befindet, kann ein Sturz aus dem Bett zu Kopfverletzungen bei dem Nachwuchs führen.
Der Rausfallschutz ist also eine gute Möglichkeit für hohe Sicherheit am Kinderbett. Eltern können so beruhigt zu Bett gehen und das junge Baby oder Kleinkind kann sicher schlafen.
 

Modelle für das Kinderbett mit Rausfallschutz

Je nach Alter, Größe und Raumbeschaffenheit können Sie zwischen verschiedenen Varianten des Kinderbett mit Rausfallschutz wählen.

Babybetten mit Rausfallschutz

In den ersten Lebensmonaten ist das Gitterbett eine gute Wahl. Hier ist das gesamte Bett des Babys mit Gitterstäben umgeben. Die stabile Anordnung hält auch den ersten Kletterversuchen stand. Ab dem ersten Lebensjahr ist der Rausfallschutz an den Seiten eine sichere Variante. In einer Höhe von zwanzig Zentimetern über der Matratze kann das Kleinkind nachts ruhig und sicher schlafen. Zusätzlich zum Rausfallschutz sollten Eltern im Kinderbett auf eine gute Luftzirkulation und ein weiches Polster für den empfindlichen Kopfbereich achten.

Das sichere Kinderbett in 90×200

Nach den ersten Lebensmonaten des Babys ist das Gitterbett zu klein geworden. Jetzt stellt sich die Frage, wie weit die Eltern in die Zukunft vorausschauen möchten. Mit dem Kinderbett 90×200 können die Eltern für lange Zeit über die Einschulung hinaus sicher planen. Ein Bett mit diesen Ausmaßen in guter Qualität und zeitloser Optik kann sogar noch lange den gemütlichen Rückzugsort des Kindes darstellen. Bei dieser Art von Bett sollte der Rausfallschutz allerdings abmontierbar sein. Ab einem gewissen Alter wird der Nachwuchs den Rausfallschutz nicht mehr benötigen und wahrscheinlich auch boykottieren. Die gängigen Modelle der Kinderbetten 90×200 sind oft zeitlos gestaltet. Die seitlich montierten Gitter lassen sich leicht entfernen, sobald das Kind ein gewisses Alter erreicht hat. Modelle in weiß sind aktuell im Trend. Einige Kinderbetten mit Rausfallschutz haben integrierte Schubladen, Bettkästen oder sonstige Stauraummöglichkeiten. Auch Modelle in Natur oder Kinderbetten in Massivholz erfreuen sich großer Beliebtheit.
 

Das Kinderhochbett mit Rausfallschutz

Hochbetten für Kinder sind sehr beliebt da sie tagsüber zur Spielhöhle oder Abenteuerplatz werden können. Mit Stoffen lassen sie sich ideal dekorieren und an die Wünsche und Vorlieben des Kindes anpassen. Egal ob Junge oder Mädchen – bei großer Auswahl ist für jede Vorliebe etwas dabei. Die Kinderhochbetten sind ideal auf den Bedarf an Sicherheit ausgerichtet. Ein integrierter Rausfallschutz gehört zum Standard bei den Modellen, da die Bettenhöhe dies erfordert.
 

Fazit zum Kinderbett mit Rausfallschutz

Bis zu einem gewissen Alter ist ein Rausfallschutz wichtig für die Schlafsicherheit des Kindes. Modelle zur festen Montage sowie zum Nachrüsten bieten ideale Varianten des Rausfallschutz. Für jedes Kindesalter, sowie für zu Hause und auf Reisen gibt es Kinderbett-Rausfallschutz-Lösungen. Fest montierte Rausfallschutz-Gestelle können nach Bedarf entfernt werden und lassen das Kinderbett zum Jugendbett werden.